Haftungsverbund der Sparkassen

Die Sparkassen-Finanzgruppe sichert die Einlagen ihrer Kunden nach eigenen Aussagen zu 100% ab. Die gesetzliche Mindestsicherung von 100.000 Euro pro Kunde demnach mehr als erfüllt.

Möglich ist die uneingeschränkte Einlagensicherung für Anleger, indem 438 Sparkassen, 7 Landesbanken und 10 Landesbausparkassen im Fall der Fälle füreinander einstehen würden. Dieses Sicherungssystem im Haftungsverbund der Sparkassen besteht im Einzelnen aus insgesamt 13 Sicherungseinrichtungen, die den vollumfänglichen Schutz der Sicht- und Termineinlagen bieten:

  • 11 regionale Sparkassenstützungsfonds
  • Sicherungsreserver der Landesbanken und Girozentralen
  • Sicherungsfonds der Landesbausparkassen.

Die Institute selbst stellen also untereinander die Liquidität und Solvenz sicher, damit jedes einzelne Institut die Verbindlichkeiten gegenüber ihren Kunden erfüllen kann. Seit der Gründung des Haftungsverbunds hat noch nie ein Kunde den Verlust seiner Einlagen erlitten und ebenso musste noch nie ein Einleger entschädigt werden.

Tagesgeldzinsen für unsere Angebote berechnen und vergleichen